Schreibzimmer.de - Ihr Literaturnetz jetzt neu eröffnet!
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Paulo Coelho - Aleph

  1. #1
    Registriert seit
    06.04.2004
    Ort
    Wennigsen
    Beiträge
    750

    Standard Paulo Coelho - Aleph

    Endlich bin ich mal dazu gekommen im Urlaub das Buch zu lesen. Kurze Kritik von mir dazu - eure Meinung würde mich auch interessieren.

    Kurz: Es fängt gut an, zieht sich dann etwas und hat für mich nochmal ein berührendes Ende.

    Kritik:
    Coelho schreibt, dass Träume das Betreten von parallelen Universen sei. Ich denke, dass Träume eher unserer Psyche entspringen. Dennoch halte ich den Austritt in der Form wie er in "Der Adler vom Baikalsee" beschreibt für möglich oder gar wahrscheinlich.
    Er schreibt, dass er vermutlich nur noch drei mal die Möglichkeit bekommen hätte. Natürlich ist es eine Glaubensfrage. Nach meinem Glauben ist das nicht der Fall. Es gibt keine verpaßte Gelegenheit - ich denke wir haben immer die Wahl und können damit die "intensivität" der Erfahrung steuern. Ich persönlich hätte mich nicht mit Hilal abgegeben und hätte sie weggeschickt. Es gibt keine zufälligen Begegnungen. Jeder Kontakt und jede Person, die uns begegnet, sei es auch nur auf dem Platz neben uns in einem Zug, hat mit unserer Geschichte zu tun. Es liegt an uns und unserem Gegenüber, ob man es bei einem oberflächlichem Gespräch beläßt.

    Ich nehme aus dem Buch mit:
    - Das Leben ist der Zug, nicht der Bahnhof
    - Ich habe eine Antwort erhalten, warum ich nicht mehr schreibe (schreibe im Sinne von Geschichten)

    Vielleicht auch eine Antwort zum "Leben" des Forums hier. Steinwulk meinte, das die Zeit wieder kommen wird. Vielleicht ist sie aber auch einfach vorüber.
    Geändert von Tobi (22.10.2013 um 12:21 Uhr)
    Der Friede sei mit dir.
    Die Welle und das Meer sind eins

  2. #2
    Registriert seit
    08.05.2005
    Beiträge
    303

    Standard AW: Paulo Coelho - Aleph

    Hallo Tobi,
    Schoen mal wieder etwas mit ein wenig Substanz zu lesen.

    Ich habe das Buchh noch nicht gelesen, werde dies aber vermutlich noch tun. Ich kann darum nur indirekt auf Deine Fragen eingehen. Bei Coelho muss man glaube ich immer auch seinen esotherisch-magischen Hintergrund imHinterkopf haben. Einiges aus seinen Buern erklaert sich hieraus. Insofern sind Traeume Tore zur sog. Astralen Ebene,bzw koennen dieses sein. Franz Bardon hat dies u.a. eindrueklich beschrieben. Gleichzeitig spiegeln sie auch unsere Psyche wieder. Ichdenke nicht, dass jeder Traumetwas bedeutet aber nicht jeder Traum ist bedeutungslos.

    Zum Leben des Forums hier, ich hoffe, dass seine Zeit nicht vorueber ist. In meinem Fall hat es mir in einer sehr schwierigen und verwirrenden Zeit geholfen. Ja, dies ist nun vorueber und insofern vielleicht auch die betreffenden Diskussionen. Aber anderes hat sich ergeben und letztendlich liegt es ja an uns Teilnehmern. Ohne jemandem nahe treten zu wollen denke ich, dass die "neueren" Mitglieder oder irgendwie etwas anderes suchen, schnellere Antworten vielleicht. In meiner Anfangszeit haben mehr Leute irgendwie aehnlich getickt, glaub ich.

    Danke uebrigemds fuer die Bereinigung der Posts von den Verschwoerungstheorien...

    LG
    Pilger
    - Et in Arcadia Ego -

  3. #3
    Registriert seit
    06.04.2004
    Ort
    Wennigsen
    Beiträge
    750

    Standard AW: Paulo Coelho - Aleph

    Hey Pilger!


    Zitat Zitat von Pilger Beitrag anzeigen
    Ichdenke nicht, dass jeder Traumetwas bedeutet aber nicht jeder Traum ist bedeutungslos.

    Ja, das kann ich wohl einfach so stehen lassen.


    Zum Forum:
    Es ist eine andere Zeit. Wir haben uns (viele davon) "zufällig" zur gleichen Zeit getroffen und ausgetauscht. Vielleicht war das der Sinn und Zweck. Es entwickelt sich alles weiter, wie auch die Menschen um das Forum herum. Man kann und sollte an nichts festhalten. Das beschreibt Coelho in den Buch auch ganz schön. Und "Das Leben ist der Zug" - auch wenn ich mir hier wieder eine solche Gemeinschaft wünschen würde, weiß ich nicht ob ICH noch in diese passen würde. Als Betreiber wäre es aber dennoch schön zu sehen, wenn sich eine Gruppe "ohne mich" findet und austauscht. Einfach das diese Plattform genutzt wird. Es gibt keinen Grund den Betrieb einzustellen, es ist aber vielleicht auch nur der innerliche Wunsch an etwas als positiv erlebtem festzuhalten. In diesem Fall wäre es sinnvoller los zu lassen (weil eben dann durch eine vermeintlich Nichterfüllung des Wunsches auch keine "Frustration" mehr entstehen kann). Und hin und wieder ein wenig kümmern muss man sich ja doch, wie du schon festgestellt hast...
    Der Friede sei mit dir.
    Die Welle und das Meer sind eins

  4. #4
    Registriert seit
    12.10.2013
    Beiträge
    9

    Standard AW: Paulo Coelho - Aleph

    Danke für den sehr motivierenden Einblick in das Buch!
    Ich selbst habe es auch noch nicht gelesen, werde es aber defintiv nachholen

    Zu dem Thema Träume: es gibt auch die Theorie, dass Träume nichts anderes seien, als die Verarbeitung von Informationen, die wir im Laufe des Tages gesammelt haben. Für mich reicht diese Erklärung nicht, da Träumen oft etwas Obskures anhaftet, dass durch diese Erklärung nicht genügend erfasst wird. An dieser Stelle, glaube ich, kann die Traumtheorie in der Psychotherapie bessere Antworten geben.

    Ich versuche die Bücher von Coelho von einer philosophischen Seite zu lesen, daraus ergeben sich zumeist ganz interessante Perspektiven. Zu dem Buch weiß ich noch nichts zu sagen, aber sobald ich es durch habe, melde ich mich nochmal.

    LG,
    mineko

  5. #5
    Registriert seit
    12.10.2009
    Ort
    Irgendwo im Ruhrgebiet
    Beiträge
    91

    Standard AW: Paulo Coelho - Aleph

    Das mit dem Astralen träumen ist ne sehr interessante Sache. Hab mich da zwischendurch auch mal mit beschäftigt, und auch mal ein bis zwei Übungen probiert.

    Fliegen fühlt sich im Traum wirklich sehr real und natürlich an.

    www.getastral.de Hier wird eigentlich ziemlich Esoterik frei mal drauf eingegangen wie es funktioniert...

    Holotropes Atmen, diverse Schamanische Heiltränke, Trommeln, etc. eigenen sich auch ganz gut um mal einen blick "auf die andere Seite" zu erhaschen... Dimethyltryptamin lass ich euch mal Stichwort da. Das Bewusstseins-Molekül. Man könnte auch sagen es ist "die materielle Entsprechung eines geistigen Erkenntnis Prozesses".
    Ich bin Legasthenieker(<- klick). Rechtschreibfehler dürft ihr berichtigen oder behalten. Ich geb mein bestes, versprochen!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Olli Kahn & Paulo Coelho
    Von Shay im Forum Off Topic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2006, 22:04
  2. Paulo Coelho bei der WM
    Von Shay im Forum Off Topic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.2006, 13:43
  3. Paulo coelho in wien
    Von krieger im Forum Off Topic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 14:50
  4. Paulo Coelho Geburtstagswünsche senden
    Von Zahir im Forum Off Topic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2005, 01:52
  5. Virtuelle Reise Mit Paulo Coelho
    Von Shay im Forum Off Topic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.2005, 08:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •