Schreibzimmer.de - Ihr Literaturnetz jetzt neu eröffnet!
Corporate Fashion und Mitarbeiterbekleidung für Ihr Unternehmen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Quanten-Hologramm-Schlüssel - das Werkzeug für den Lichtkrieger

  1. #11
    Lakshmi Gast

    Standard AW: Quanten-Hologramm-Schlüssel - das Werkzeug für den Lichtkrieger

    Hallo Tobi,
    unsere falschen Glaubenssätze haben wir, wie du schon geschrieben hast, von unseren Eltern, Großeltern, Lehrern, Chefs, Schulkameraden, Freunde, Bekannte, usw. übernommen. Das damalige Annehmen war schnell geschehen, doch die Auflösung, die ist mit den herkömmlichen Möglichkeiten sehr langwierig, denn löse ich etwas auf, und schon liegt darunter noch mehr davon, wie bei einer Zwiebel, kann ich Schicht für Schicht abziehen. Ich persönlich hab festgestellt, es nimmt einfach kein Ende. Das sind mir Methoden wie Matrix-energetic lieber, denn da erziel ich schnellere Erfolge, denn ich arbeite da nicht mit dem Unterbewusstsein, sondern arbeite in einer höheren Ebene daran. Im Nullpunkt-Feld lässt sich das schneller verändern. Wichtig dabei ist, das ich meine Seele und mein Verstand eine Einheit bilden, darin liegt die Kraft zur Veränderung.
    Das Trennung eine Illusion ist, das wurde uns allen langsam schon klar. Da wir ja alle schon festgestellt haben, dass unser Gegenüber unsere Schwachstellen antriggern, wo wir verletzlich sind. Somit zeigt mir mein Gegenüber, wo meine Muster sind und hilft mir dabei, dass diese mir bewusst werden, sonsten würde ich meine Muster gar nicht erkennen können. Die andere Person ist unser Spiegel, die uns unsere Muster hundertfach zurückwerfen, ansonsten würden wir sie gar nicht erkennen können.
    Da hab ich mir schon die Frage gestellt: Hab ich mir diese Person in mein Leben gezogen, um zu lernen, mich von meinen Mustern zu befreien? Mich damit anzufreunden, diese Person selber erschaffen zu haben, um von ihm zu lernen, damit tue ich mich, ehrlich gesagt, auch schwer. Genauso wenig, wie ich mir vorstellen kann, alles selber erschaffen zu haben, jeden Baum, jede Pflanze, jedes Tier, jeden Menschen, alles was mir über den Weg läuft.
    Und doch, wenn ich mir die Frage stelle: Weshalb ich mir gerade diese Person in mein Leben gezogen habe, wird mir einiges klarer; ich wollte von ihm lernen meine Muster aufzulösen. Ziehe ich Schwierigkeiten an, dann liegt es höchstwahrscheinlich daran, dass ich lernen will, mich zu behaupten.
    Im Endeffekt lernen wir durch all die Schwierigkeiten im Alltag in unsere ureigene Kraft zu gelangen.
    Meiner Auffassung nach, haben wir alle lange genug unsere Macht an andere abgegeben, jetzt wird es Zeit, dass Mensch seine Macht in seine eigene Hände nimmt und dementsprechend handelt. Manchmal denke ich auch, sollte ich wirklich alles selber erschaffen haben, oh, dann wird es Zeit, nur noch jenes zu erschaffen, was ich wirklich will, dann ist es wichtig alles andere meine Energie vollkommen zu entziehen, damit sich das auflöst. Denn eins ist mir auch klar geworden: "Wohin ich meine Aufmerksamkeit hin lenke, das ziehe ich an, davon erhalte ich mehr."
    Wie Mensch in seine eigene Macht/Kraft gelangt, ist vollkommen egal, nur schaffen sollte er es jetzt, wenn er sich nicht von allem überrollen lassen will.
    Ich vermute sogar, dass die Finanz- und Wirtschaftskrise darin zu begründen ist, dass immer mehr Menschen den Vorstellungen unserer Regierung keinen Glauben mehr schenken, und somit dem Ganzen ihre Energie entzieht, und deshalb alles im Begriff ist zu zerbröseln.
    Alles braucht Energie, das wird mir immer klarer.

    Hier kann ich euch noch ein hoch interessantes Video über einen Vortrag mit David Wilcock über die Urfeldforschung empfehlen:



    David Wilcock erklärt da, wer wir eigentlich sind und welche Fähigkeiten wir eigentlich hätten.
    Geht zwar ziemlich lange 1.52 Min., jedoch ist es sehr aufschlussreich.

    Liebe Grüsse
    Lakshmi
    Geändert von Lakshmi (30.10.2012 um 17:33 Uhr)

  2. #12
    Oceanwave Gast

    Standard AW: Quanten-Hologramm-Schlüssel - das Werkzeug für den Lichtkrieger

    Hallo Lakshmi,

    dieses Werkzeug interessiert mich. Leider kann ich das pdf auch nicht downloaden. Kannst du die Datei hier irgendwo ins Forum für alle stellen oder mir auch per Mail senden? Würde mich sehr freuen!

    Von blockierenden Glaubenssätzen kann ich auch ein Lied singen. Habe in meinem Gehirn eine essentielle Überzeugung mittels NLP überschrieben, hat auch schnelle Wirkung gezeigt. Da die alten Muster aber so viele Facetten haben und vieles unbewusst abläuft, kamen die negativen Überzeugungen zurück.

    Jetzt mag ich mal mit dem genannten "Schlüssel" spielen

    Herzlichen Dank im Voraus, gern berichte ich von meinen Erfahrungen.

    Grüße

  3. #13
    Registriert seit
    06.04.2004
    Ort
    Wennigsen
    Beiträge
    754

    Standard AW: Quanten-Hologramm-Schlüssel - das Werkzeug für den Lichtkrieger

    Hallo Oceanwave - willkommen im Forum!

    Ich hänge die Datei hier mal an - PDF.

    Liebe Grüße

    Tobi
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Tobi (03.11.2012 um 15:18 Uhr)
    Der Friede sei mit dir.
    Die Welle und das Meer sind eins

  4. #14
    Lakshmi Gast

    Standard AW: Quanten-Hologramm-Schlüssel - das Werkzeug für den Lichtkrieger

    Hallo Oceanwave,

    freut mich, dass dich dies auch interessiert. Bin gespannt auf deine Erfahrungen damit. Also ich hab damit geschafft, dass mein Chef mittlerweile sehr freundlich geworden ist, es herrscht jetzt eine harmonische Atmosphäre zwischen uns allen, ein schönes Miteinander und kein aufreibendes Gegeneinander. Chef versteht jetzt auch, dass gute Mitarbeiter goldwert sind, und er dankbar sein muss uns alle zu haben. Er sieht es jetzt anscheinend so, denn jeden Freitag gibt es gratis Mittagessen (Chef ist ein hervorragender Hobbykoch) und Getränke, als Dank für die Leistungen der Woche. Dies hätte ich mir vorher nicht vorstellen können. Innerhalb von einer Woche war aus diesen griesgrämigen cholerischer Chef ein freundlicher zuvorkommender Mensch geworden. Ich hab mir immer gesagt, dies hab ich mir selber geschaffen, weil ich mir nicht vorstellen kann, einen Job zu haben, wo eine friedliche Atmosphäre herrscht, ohne jegliche Unterdrückung seiten des Chefs und ohne Neid und Missgunst seitens der Kollegen. Ich hab meine Einstellung dazu verändert und der Erfolg stellte sich innerhalb einer Woche ein. (Die Menschen um dich herum kannst und darfst du nicht verändern, nur deine Glaubenssätze sind veränderbar, das ist ganz wichtig zu wissen.
    Ich versuche jetzt, einfach alles, was mir in meinem Leben nicht gefällt, zu verändern und das funktioniet mit dem Quanten-Hologramm-Schlüssel sehr schnell.
    Mich würde es freuen, wenn du uns hier schreibst, was du für Erfahrungen damit machst und was du davon hältst. Sicherlich sollte man regelmässig damit arbeiten, denn wir haben uns ja alle so viele falsche Glaubenssätze zugelegt, dass immer wieder was auftauchen kann. Doch was einmal weg ist, soll laut dem Skript weg sein, das wiederholt sich dann nicht mehr. Da bin ich auch noch dabei dies zu überprüfen.
    Ich will noch hinzufügen, das ich auch noch keinen Kurs bei Ulrich Kieslich gemacht habe und das es wirklich möglich ist, damit zu arbeiten aufgrund der Skripts.
    Ich wünsch dir viel Erfolg damit

    Tobi, ich danke dir recht herzlich für das Reinstellen des Links.
    Liebe Grüsse
    Lakshmi
    Geändert von Lakshmi (03.11.2012 um 15:10 Uhr)

  5. #15
    Oceanwave Gast

    Standard AW: Quanten-Hologramm-Schlüssel - das Werkzeug für den Lichtkrieger

    Danke für die Datei und eure freundliche Begrüßung! Hatte mich hauptsächlich wegen der Neugier auf dieses Werkzeug hier im Forum angemeldet und werde jetzt öfter mal zu euch ans Lagerfeuer schauen.

    Lakshmi, freu mich für dich, dass du dir ein harmonisches Umfeld geschaffen hast. Cholerische Chef´s braucht wirklich keiner. Fragt sich jetzt nur noch wie genau du das gemacht hast, das wird sich dann mit den Unterlagen vermutlich klären. Ich fange mal mit meinem Mangelbewusstsein an, kann mir nicht vorstellen, finanziell soweit versorgt zu sein, dass ich entspannt bis zum Monatsende komme, denke, ich habe Fülle nicht verdient. Werde berichten.

    Liebe Grüße,
    M.

  6. #16
    Lakshmi Gast

    Standard AW: Quanten-Hologramm-Schlüssel - das Werkzeug für den Lichtkrieger

    Hallo Oceanwave,

    tja, Schuldgefühle wurdem uns seit Ewigkeiten eingeimpft.
    Schon die Kirche sagt uns, dass wir alle Sünder sind und büßen müssen und dies läuft schon seit zwei Jahrtausenden so.
    Jedoch unser wahres Naturell weiss, das es im Überfluss leben darf, es wäre genügend für jeden Menschen auf der Welt vorhanden, wenn es nicht eine handvolle Familien gäbe, die alles an sich reissen würden aus purer Gier, alles besitzen wollen. Genau von denen geht auch diese Manipulation aus, welche die ganze Welt versklaven und sich untertan machen und gemacht haben.
    Doch dies lässt sich verändern und so bald wir in unsere innere Kraft gelangen, haben sie keine Macht mehr über uns.
    Probier die 2-Punkte-Methode aus: Such dir einen Punkt im Körper, (meist am Nacken zu finden) der am verspanntesten ist und denk dir da dein Problem: Mangel. Dann such einen Punkt, der am entspanntesten ist (meist am Bauch zu finden) und geb da Selbstwertschätzung, Liebe, Fülle und Dankbarkeit rein. Du wirst die Welle als Energie spüren. Wenn ich dies tue, muss ich manchmal einen Schritt zurück gehen, so stark empfinde ich die Welle, die energetisch durch meinen Körper rauscht.
    Probiers aus und gib mir dein Feedback dazu.
    Liebe Grüsse
    Lakshmi
    Geändert von Lakshmi (04.11.2012 um 13:05 Uhr)

  7. #17
    Oceanwave Gast

    Standard AW: Quanten-Hologramm-Schlüssel - das Werkzeug für den Lichtkrieger

    Hallo ihr Lieben,

    hier ein kurzer Zwischenbericht:

    Mit Hilfe des Skripts bin ich mal ein paar meiner Themen angegangen, die ich transformieren möchte.

    U. a. einen Konflikt mit einem Freund, meinen finanziellen Mangel und verschiedene Ängste.

    Als Schlüsselpunkte haben sich bei mir der Solarplexus bei emotionalem Schmerz und das Schlüsselbein als Gegenpol bewährt, da spüre ich am meisten. Die Energie, die aus der Kreation zurückfließt ist unterschiedlich stark spürbar. Ohne Zweifel bewegt sich da was.

    Der Konflikt hat sich umgehend aufgelöst und auch andere "kleinere" Kreationen konnte ich damit gut transformieren. Leider bin ich mit meinen Finanzen noch keinen Schritt weiter. Lakshmi, gründen deine Erfahrungen nur auf dem Skript, oder hast du auch Bücher oder DVDs etc. zu diesem Werkzeug? Möchte mich gern mehr damit beschäftigen und werde mir ggf. ein Buch bestellen. Da ich in meiner Arbeit zeitl. stark eingespannt bin, wird es etwas dauern, bis ich von weiteren Erfahrungen berichten kann.

    Viele Grüße!

  8. #18
    Lakshmi Gast

    Standard AW: Quanten-Hologramm-Schlüssel - das Werkzeug für den Lichtkrieger

    Hallo Oceanwave,

    erstmal herzlichen Glückwunsch für deinen sichtbaren Erfolg.
    Ich persönlich arbeite nur mit diesem Script und den Büchern von Vadim Zeland "Transsurfing", die mir empfohlen wurden.
    Vadim Zeland erklärt sehr deutlich an was es liegt, wenn Mensch keinen Erfolg hat und unter Geldmangel leidet.
    Auch Ulrich Kieslich hat einige Bücher geschrieben, schau mal hier:
    http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keyw...sl_dwhh2v84h_b

    Vielleicht helfen dir die Bücher und CD von Ulrich Kieslich weiter.
    Wie der Russe Vadim Zeland erklärt, liegt es an der eigene Wertschätzung: wertschätze was du hast, lösche alle Mangelgedanken und Emotionen in deiner Matrix auf und gib Wertschätzung und Selbstliebe rein. Das ist nämlich der Grund warum Geldmangel in deinem Leben ist.
    Diese Arbeit kann langwierig sein, denn uns wurde schon seit unserer Kindheit eingeredet, dies oder jenes nicht zu können, viel Geld zu haben sehr schlecht ist; ein Glaubenssatz, denn viele in sich tragen: Geld verdirbt den Charakter.
    All so was musst du ausräumen und umkehren.
    Dran arbeite ich auch. Ich wertschätze alles, was mir begegnet.
    Fang am besten mit dem Buch "Transsurfing I" an.
    Lass mich weiterhin an deiner Arbeit teilhaben. Ich finde es sehr interessant, wie andere Personen damit arbeiten und stetig vorankommen.
    Liebe Grüsse
    Lakshmi

  9. #19
    Registriert seit
    06.05.2004
    Ort
    Däniken, CH
    Beiträge
    127

    Böse AW: Quanten-Hologramm-Schlüssel - das Werkzeug für den Lichtkrieger

    gibt es die eine erklärung, den einen schlüssel. ich glaub nicht, dass es den so gibt.

    hinterfrägt ein physiker das universum, so werden ihm atome und quarks antworten.
    hinterfrägt ein metaphysiker das universum, so werden ihm die götter antworten.

    beide erhalten antworten. beide werden nicht belogen. und trotzdem erhalten sie nicht die selben antworten
    auf die (gleichen) fragen.

    • Die Welt ist so, wie Du denkst, daß sie ist. (The world is what you think it is)
    • Es gibt keine Grenzen. (There are no limits, everything is possible)
    • Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. (Energy flows where attention goes)
    • Jetzt ist der Moment der Kraft! (Now is the moment of power)
    • Lieben bedeutet glücklich sein mit (jemandem oder etwas). (To love is to be happy with)
    • Alle Kraft kommt von innen. (All power comes from within)
    • Effektivität ist das Maß der Wahrheit. (Effectiveness is the measure of truth)


    alles liebe
    roy_leo

    zitat spock: lebe lange und in frieden
    .
    "es ist so gut das zu wissen, dass in uns drinnen einer ist, der alles weiss"

  10. #20
    Registriert seit
    06.05.2004
    Ort
    Däniken, CH
    Beiträge
    127

    Standard AW: Quanten-Hologramm-Schlüssel - das Werkzeug für den Lichtkrieger

    spiessberger:

    Wissen, erkennen soll der Mensch, nicht Unbewiesenes
    gedankenlos hinnehmen!
    Nicht vielen freilich ist es derzeit vergönnt, ungefährdet zum
    Borne der Erkenntnis vorzudringen. Ganz wenige nur sind hierfür
    prädestiniert. Diejenigen aber - Sensationslüsterne zumeist -
    die sich unvorbereitet in das okkulte Abenteuer stürzen, zum
    Schaden anderer nicht selten transzendentale Kräfte
    entfesselnd, werden über kurz oder lang das Opfer verderblicher
    Gewalten, endend im Irrsinn oder Verbrechen.
    Anders der Strebende, der ehrlich Suchende.
    Beginnend beim Elementarsten, macht er sich vertraut mit allen
    Zweigen der Grenzwissenschaften. Von Grund auf durchforscht er
    die weitumfassenden Gebiete
    , vorurteilslos studiert er die
    zahlreichen Theorien, die mannigfaltigen Hypothesen, nichts
    nimmt er als gegeben hin, nichts lehnt er ungeprüft ab. Stets
    ist er bestrebt, das Vorhandensein sogenannter okkulter Kräfte
    an sich selber zu erproben, sich empirische Beweise von der
    Existenz außersinnlicher Gewalten zu verschaffen. Zeit, Mühe,
    Hindernisse, selbst Gefahren schrecken ihn nicht ab; denn
    dornenvoll ist oft der Weg. Widrigkeiten, oft unvorhergesehener
    Natur, stellen sich ihm entgegen. Gegen mancherlei Fährnisse
    hat er anzukämpfen. Gleich dem Entdecker, dem Erfinder ringt er
    mit unbekannten Naturgewalten, gleich ihnen muß er sich mit den
    Wesenseigentümlichkeiten, den Gesetzen der zu erforschenden
    Materie vertraut machen, ehe er die ersten Versuche wagt.
    Rüsten sich nicht die Entdecker der Pole unseres Planeten gegen
    die Unbilden der Arktis? Schützen sich nicht die Chemiker und
    Atomforscher vor der Wirkung todbringender Stoffe und
    Strahlungen?
    Weitmöglich versuchen die Forscher das Gefahrdrohende
    abzuschwächen, auf ein Minimum zu beschränken, bloß in die
    Bereiche des Transzendentalen vermeint man unvorbereitet
    einbrechen zu können, straflos. Was sündigt hier nicht
    Neugierde, Sensationshascherei und Leichtsinn. Ohne
    Vorkenntnisse, bar jeder Verantwortung wird fürwitzig drauflos
    experimentiert.
    Allein die Natur ist neidisch. Selten nur gestattet sie
    freiwillig einen Blick hinter die Schleier. Die Gewalten
    jenseits unserer dreidimensionalen Wahrnehmung offenbaren sich
    nicht auf Kommando.
    Gering ist die Zahl der Begnadeten. Wir anderen müssen schwer
    um jeden Lichtstrahl ringen. Wer sich nicht im stählernen
    Training schult, nicht Schritt für Schritt die Stufen der
    Erkenntnis höher klimmt, hat kaum Aussicht auf Erfahrungen
    jenseits der Grenzen unserer sichtbaren Welt.
    Ohne Frage - wir haben ein Recht, Vorgängen, nicht mehr dem
    materiellen Plan entstammend, nachzuspüren
    . Zugleich erwächst
    hieraus die Pflicht, uns entsprechend vorzubereiten
    . Dem steht
    nichts im Wege, ein »Du- sollst- nicht! Du- darfst- nicht!«
    gibt es für den geistig Strebenden nicht!
    Zu sehr befinden wir uns im Banne des Geheimnisvollen, noch
    Ungeklärten, das uns umgibt, kein Denkender kann sich diesem
    Zauber entziehen. Nur gerüstet müssen wir sein, bevor wir das
    Titanische zu meistern suchen. In zäher Ausdauer gilt es zu
    erstarken.
    ................
    "»Geist und Wille gebären mich neu!«
    Dies sei die Losung. Sprechen Sie diese Worte in sich hinein,
    überzeugt davon, daß Sie an einem entscheidenden Wendepunkt
    stehen. Unausgesetzt töne es in Ihnen:
    »Abgeschlossen liegt das alte Leben hinter mir;
    der unbehauene Stein eines neuen vor mir.
    Bereit bin ich, ihn zu formen, zu winkeln, zu glätten.
    An der Schwelle des neuen Seins gelobe ich mir
    unerschütterliche Ehrlichkeit zu mir selbst. Aufrichtig will
    ich sein in allem, zu allen.«

    Und im Anschluß daran, der nicht minder wichtige Schwur:
    »Positiv sei fortan mein Denken.
    Jederzeit erfülle mein Wesen Glaube - Mut - Selbstvertrauen.*


    Ordnung in allem lautet eine weitere Grundforderung. Ordnung im
    Denken, im Planen, im Tun. Jegliches an seinem Platze,
    jegliches zu seiner Zeit. Ordnung und Zielsetzung!
    Geben Sie jedem Tag seinen Sinn, seinen Zweck. Planen Sie klug
    voraus für den nächsten.
    Entspannen Sie sich jeden Abend vor dem Einschlafen. Bringen
    Sie Ihre Gedanken zur Ruhe. Werden Sie äußerlich wie innerlich
    absolut still.
    Erforschen Sie Ihre Bewußtseinsinhalte, damit Sie die
    Triebkräfte Ihrer Seele kennenlernen. Scheiden Sie die
    Strebungen in höhere und niedere. Im Verlaufe unserer
    Selbsterziehung gilt es, die Fronherrschaft der herabziehenden
    Impulse zu brechen. Daher jeden Abend Kontrolle der Gedanken,
    Gefühle und Empfindungen. Entlarven Sie unnachsichtig, ohne
    Beschönigungsversuche Ihr Wünschen und Trachten. Nennen Sie es
    kraß beim Namen. Leuchten Sie hinein in die verborgensten
    Winkel Ihrer Triebnatur.
    Verweisen Sie das Negative aus Ihrer Vorstellungswelt, jeden
    nutzlosen, selbstsüchtigen Gedanken, jedes schwächende,
    sinnenverhaftete Gefühl. Aber nicht nur während des abendlichen
    »Selbstgerichtes«; überwachen Sie auch tagsüber streng Ihr
    gesamtes Wollen. Beobachten Sie scharf Ihre Neigungen, Triebe
    und Leidenschaften.
    Lernen Sie Gedanken und Gefühle bis zur Meisterschaft
    beherrschen!
    Der kritischen Selbstschau folgt die Planung für den kommenden
    Tag, was zu unterlassen ist, was getan werden muß. Überdenken
    Sie Ihre berufliche Tätigkeit, wie Sie diese rationeller
    ausgestalten können, um Zeit und Kraft einzusparen und
    schneller voranzukommen. Überlegen Sie zugleich, wie Sie Ihre
    Freizeit besser noch zu nutzen vermögen. Zu Ihrer notwendigen
    Erholung und Weiterbildung. Stete Devise für Beruf wie Freizeit
    sei: Positives Denken! -Innerliche und äußerliche Ruhe!
    Nochmals also: Ständige Überwachung des Gedankenlebens!
    Reinigen Sie es unablässig.
    Fort mit Mißstimmung, Ärger, Sorge, Melancholie, mit Furcht und
    Angst. Weg mit diesen Energie verschlingenden Lügenkobolden.
    Hinaus mit diesen Kraft fressenden Vampiren. Keine
    Sentimentalität - keinerlei Illusionen. Träumen Sie nicht von
    vergangenen Zeiten, trauern Sie nicht verpaßten Gelegenheiten
    nach. Sinnlos ist die Reue. Jetzt ist die Zeit zum Handeln da.
    Packen Sie zu. Scheuen Sie keinen Kampf. Durch heißt die
    Parole.
    Hart müssen Sie werden, unerbittlich; nichts darf ferner
    bestehen, was nicht Ihrer Vervollkommnung dient. Roden Sie, wo
    immer es zu roden gilt. Hämmern Sie emsig darauf los. Winkeln,
    glätten Sie den rohen Stein. Ihr sich ständig stählender Wille
    ist der Hammer, der Meißel: die Kraft des hochgepolten
    Gedankens.
    Dann sind Sie Werkmeister an Ihrem Lebensbau; Werkmeister
    zugleich am Bau des EWIGEN. Sie schaffen mit am Großen Werk,
    das getan werden muß. Vergessen Sie das nie, wenn Sie die
    Abendbilanz ziehen.
    Nach Beendigung der Tagesüberschau und der Vorausplanung gehen
    Sie wieder ein in den Zustand der Entspannung und dann
    entsinken Sie in wortloses Schweigen, bis Sie der Schlaf
    umfängt. —
    Morgens beim Erwachen kurze Wiederholung der abendlichen
    Zielsetzung, dann freudigen Gefühles sofort vom Lager auf.
    Atmen, gymnastische Übungen, bürsten, waschen und frottieren
    des ganzen Körpers leiten den Tag des Erfolgsmenschen ein.
    Anschließend genießt er in Ruhe sein Frühstück, ehe er seine
    Tätigkeit nach Vortags festgelegtem Plan beginnt. -
    Ruhe - Gelassenheit - Harmonie erfülle Sie den ganzen Tag.
    Darum als Wichtigstes: Reißen Sie sich los vom irr hetzenden
    Gejage unserer profitwütigen Zeit!
    Dies, im Rohbau, der Tageslauf des Werdenden. Und noch eines:
    Lernen Sie Schweigen! Im Schweigen liegt Macht.
    Bezwingen Sie Ihr Mitteilungsbedürfnis. Prüfen Sie von nun an
    jedes Ihrer Worte. Kargen Sie mit Ihrem reden. Pläne werden
    zunichte, gibt man sie vorzeitig preis. Eine alte Erfahrung.
    Auf keinen Fall dürfen Sie jemand von Ihrer Schulung erzählen.
    Sie muß allen Ernstes eine geheime sein. Erst an ihren Früchten
    soll man sie erkennen. Aber selbst dann noch ist es ratsam,
    über das Wie zu schweigen. Es sei denn, es handle sich um einen
    Gleichgesinnten, um einen aufrichtig Suchenden. Nicht eher
    jedoch, bis Sie es geschafft haben. Über unsere persönlichen
    Geheimnisse aber bewahren wir nach wie vor tiefstes
    Stillschweigen.

    Goethe (feiger Gedanke):

    Feiger Gedanken
    Bängliches Schwanken,
    Weibisches Zagen,
    Ängstliches Klagen
    Wendet kein Elend,
    Macht dich nicht frei.

    Allen Gewalten
    Zum Trutz sich erhalten,
    Nimmer sich beugen,
    Kräftig sich zeigen,
    Rufet die Arme
    Der Götter herbei!



    alles liebe
    roy_leo
    .
    "es ist so gut das zu wissen, dass in uns drinnen einer ist, der alles weiss"

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •