Schreibzimmer.de - Ihr Literaturnetz jetzt neu eröffnet!
Corporate Fashion und Mitarbeiterbekleidung für Ihr Unternehmen.
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 74

Thema: 2012

  1. #11
    Registriert seit
    09.09.2004
    Ort
    WIEN
    Beiträge
    103

    Standard AW: 2012

    Zitat Zitat von Vyzer Beitrag anzeigen
    Hallo. Mein Name ist Vyzer.
    ....Es interessiert mich sehr, was es für euch heißt, ein Krieger des Lichts zu sein und was ihr über das Jahr 2012, den Maya Kalender und die Prophezeiungen der Hopi Indianer wisst. Schreibt doch mal ein paar Zeilen dazu. ....Vyzer
    Ich habe da Gefühl, dass Veränderungen anstehen die notwendig sind um unsere Welt zu eerhalten. Die alten Systeme und deren maßgeblich Beteiligte sind gescheitert. Es ist Zeit für etwas Neues etwas positiveres. Die jetzt vorgelebten Werte haben uns zu der derzeitigen Situation gebracht, aber ich glaube fest daran dass in allen Menschen der Glaube und die Hoffnung an das Gute, die Liebe besteht und dass Sie erkennen dass die derzeitigen Werte (Geld, Klamotten, Händi, cool sein...) in Wirklichkeit nichts bringen. Sie sind uns aber aufgedrängt worden.

    Ich bin fest davon überzeugt, dass es immer mehr Leute dies erkennen. In jedem Menschen steckt ein Krieger des Lichts. Jeder Mensch hat gewisse "übersinnliche" Fähigkeiten. Die wenigsten Menschen wissen dass aber und lassen es auch nicht zu, wie auch Sie sind den ganzen Tag mit anderen Dingen beschäftigt (werden beschäftigt) um in sich hineinzuhören.

    Ein Krieger des Lichts hat erkannt, dass die wahre Liebe, das Gute, das Licht die höchste Lebensform ist die es gibt, er strebt danach diesen Zustand zu erreichen. Dies kann er alltäglich tun. Durch sein Handeln, sein positives Vorbild verändert er damit seine kleine Welt, sein Umfeld. Dafür muß er stark und gefestigt sein, aber wer von uns ist das schon dauernd.
    Aber es gibt auch Zeiten da muß er stark sein und kämpfen, in welcher Form auch immer. Die Zeiten in denen Mann mit dem Schwert kämpfte sidn vorbei, Jeder muß seine eigene "Waffe", seine eigene Stärke finden. Das muß er selbst herausfinden, jeder hat seine eigene Bestimmung in anderen Formen, in anderen Ebenen.

    Mein Schwert
    http://www.youtube.com/watch?v=1YXhb...2AE9D&index=15

    "Wer auch nur einem Menschen etwas Gutes tut hat die Welt zum Positiven verändern"

    Unsere Aufgabe ist es, diese Welt zu einer besseren zu machen, damit wir weiterbestehen können. Die Menschen müssen von der Liebe getragen werden!

    Es ist die Zeit des Erwachens besser als Thomas D (Fanta 4) es in den folgenden Liedern beschrieben hat kann ich es selbst nicht beschreiben, Lieder wie diese haben mich meinen weg erkennen lassen. und vor allem, wir sind nicht allein! Ich weiss die MEisten werden die Lieder bereits kennen :-)

    Krieger
    http://www.youtube.com/watch?v=JEn1YqfADuw
    Millionen Legionen
    http://www.youtube.com/watch?v=2ndfn...eature=related

    Laut ThomasD folgende Reihenfolge um es besser verstehen zu können (Mein schwert - Krieger - millionen Legionen)

    Ganslhaut

    AL DINO
    Sei du selbst, steh zu dir, die Wahrheit wird gelebt und nicht doziert.
    Du bist was du warst und du wirst sein was du tust,
    BEGINNE DICH ZU LIEBEN und du findest was du suchst!

  2. #12
    Registriert seit
    09.09.2004
    Ort
    WIEN
    Beiträge
    103

    Lächeln AW: 2012

    noch was:
    es gibt nicht nur in den Foren immer mehr KDL sonder auch immer mehr Musiker, gerade im Deutschprachigen Raum schreiben über ähnliche Themen. Es ist die Zeit des Erwachens! Mache Spüren es und manche wissen es noch selbst nicht woher es kommt und was Sie für eine Aufgabe haben.... wie viele von uns!

    siehe Solbermond, Xavier Naidooo, Klee...

    manchmal sind es ganze Lieder die einen begeistern, fesseln manchmal nur einzelne Textzeilen.

    http://www.youtube.com/watch?v=LS5Io...eature=related
    wir sind teil eines GAnze, dass größer ist, als Du und ich!... und dass ist kein Liebeslied (Gold -Licht)...
    Geändert von DINO (24.07.2009 um 17:11 Uhr)
    Sei du selbst, steh zu dir, die Wahrheit wird gelebt und nicht doziert.
    Du bist was du warst und du wirst sein was du tust,
    BEGINNE DICH ZU LIEBEN und du findest was du suchst!

  3. #13
    Registriert seit
    04.07.2009
    Beiträge
    64

    Standard AW: 2012

    Dass Veränderungen satt finden, merke ich auch schon lange. Mein spiritueller Weg währt bewusst seit fast 25 Jahren, gespikt mit allem, was dazu gehört. Ich habe schon vor einigen Monaten festgestellt, dass Menschen, die schon seit fast 15 Jahren kenne und die damals für gar nichts meines Humbugs offen waren, offener werden. Und man kann von Bücher wie "The Secret" halten was man will (ich für meinen Teil halte nicht viel davon, aber das ist ein anderes Thema), aber es ist auf der Bestseller-Liste ganz vorne gewesen. Das zeigt, dass die Menschen Fragen haben und Antworten wollen. Ich find's toll....

    ....und hadere momentan nicht minder mit denen, die sich rücksichtslos verhalten. Ich ziehe mich gerade vom Gros der Menschen arg zurück, weil ich nach all den Jahren Arbeit nicht mehr kann.
    Jeder ist der Schöpfer seines eigenen Karmas.

  4. #14
    Florian Gast

    Standard AW: 2012

    Seid gegrüßt !
    einer meiner hat nur eben eine Frage zur folgenden Äußerung zu stellen;

    das der einzige Weg zur Wahrhaftigkeit -
    die Liebe ist
    Diese Liebe - manch einer soll diese ja sehr stark spüren bzw. Bauchkribbeln etc. bekommen.
    Was aber wenn einer die "Liebe" nicht sonderlich spürt ?
    Liebe ist nur ein Gefühl. Einfach nur eine starke Bindung zu einen anderem Menschen an den man sich halt durch die Dauer gewöhnt hat.
    Liebe zu sich selbst ist eher ein stärkeres Glücksgefühl oder so in der Art.

    Jedenfalls; nur Liebe ist kein Ziel.
    Güte, Respekt, Ehre ... bla bla ... gehören auch dazu.

    Was meint Ihr ?

    herzliche Grüße
    ~ Florian ~

  5. #15
    Florian Gast

    Standard AW: 2012

    Verstehe.
    Und dennoch ... ist es nicht viel mehr einfach eine Art Glücksgefühl ?
    Ich weiß absolut wovon du redest.
    Tiefste Einsicht, totale Freude und eine Art zusammengehörigkeit / Einheit mit der Welt/Gott oder was auch immer.
    Eine tiefe, innerliche, reine Freude - jedoch hätte ich dies nicht als Liebe bezeichnet.
    Aber es wird wohl alles Personenabhängig sein. Also eine Art Einstellugnssache und wie andere es selbst verkraften.

    herzlichst,
    ~ Florian ~

  6. #16
    Florian Gast

    Standard AW: 2012

    Das ist Wahr, Worte können einfach keine Gefühle beschreiben.

    Liebe ist Leben .... Leben ist Liebe
    sowie;
    Leben = Zeit x Gefühl (Liebe+Hass)
    denn nur die Zeiten in denen wir fühlen leben wir.


    Ein starkes Bewusstsein bekommen - genau das ist es.
    Aber selbst die Liebe zu sein ? interessant; darüber muss ich erst nachgrübeln ^^


    Keep it on
    ~ Florian ~

  7. #17
    Registriert seit
    06.05.2004
    Ort
    Däniken, CH
    Beiträge
    127

    Standard AW: 2012

    hallo krieger,

    kürzlich wurde mir ziemlich heftig der kopf gewaschen. es ging darum:

    "wie schaffe ich es, mich selbst zu lieben?"

    denn darum geht es ja letztlich.

    man hat mir gesagt:

    "gibt nicht immer dem aussen die schuld. den eltern, den lehrern, dem chef,
    der bundeskanzlerin, den bösen menschen..... (übrigens: alle menschen kommen von gott)

    übernimm endlich verantwortung für dein leben!!

    tue nichts, was du nicht wirklich willst! und das was du tust, das tue gerne und mit ganzem herz. und du wirst anfangen,dich selbst zu lieben!!"

    naja, das wollte ich hier noch loswerden : ))

    liebe grüsse
    roy_leo
    .
    "es ist so gut das zu wissen, dass in uns drinnen einer ist, der alles weiss"

  8. #18
    Registriert seit
    06.04.2004
    Ort
    wien
    Beiträge
    154

    Standard AW: 2012

    Hallo liebe Mitschreiber!

    Vielleicht sollen wir ein neues Thread " Liebe" aufmachen:-)

    Das ist eine tolle Geschichte, was ist Liebe?
    Darüber streiten sich die Geister:-)

    Habt ihr überhaupt das letzte Buch von Coelho "Brida" gelesen?
    Es geht nur um die Liebe.
    Übrigens eine sehr interessante Meinung, was der Coelho in dem Buch vertritt:
    " Wir sind nur deswegen da um den Anderen Teil von uns zu finden "

    Es hat mich sehr beschäftigt und bin mit ihm nicht einverstanden.
    Das erste Mal für mich, das in seinen Bücher etwas gibt, der nicht meine Meinung entspricht.
    Interessant.

    "Liebe" - was ist Liebe?
    Roy-Leo - es gefällt mir sehr gut, was du da schreibst.
    Es geht im Leben, aus meiner Sicht, um die eigene Verantwortung. Und wir werden von allem rumherum - Medien, Institutionen etc. unterstützt unsere Macht = Verantwortung abzugeben.
    Ob das Wetter, die Eltern...etc. Schuld ist,j dass es uns nicht gut geht - es gibt immer einen Schuldigen.
    Das ganze Rechtsystem basiert nur auf einer Findung eines Südenbocks. Ist das getan - Fall erledigt.

    Ich denke, dass Liebe in erster Linie Selbstliebe ist.
    Und Selbstliebe ist für mich: Respekt, Ehre, Freude und Verantwortung.
    Ich liebe mich selbst nur dann, wenn ich die Verantwortung für ALLES; wirklich ALLES, was mir passiert: ob es um ein Rohrbruch in der Wohnung, oder um eine gewonne Million im Lotto sich handelt.

    Ich vertrete die Meinung, dass Liebe - Leben ist.
    Das heißt, die Liebe hält uns zusammen. Wenn keine Liebe da wäre, wären wir keine aus Partikel bestehende Wesenheiten. Es gäbe ger keine Partikel mehr.
    Das ist das Leim, das alles zusammenhält. Wenn man so will - Quantenphysikmässig - die Liebe ist das, was sie noch nicht gefunden haben, die Kraft, die alles zusammenhält.

    Ich könnte viel darüber schreiben, ist aber hier nicht der Rahmen dafür.

    Wenn wir nicht geliebt wären, von der Quelle, Schöpfung, Gott, wie auch immer man/frau diese allgemeine Intelligenz nennen will, wären wir gar nicht da.
    Gott liebt uns so sehr, dass er uns erlaubt alles zu sein, was wir sein wollen.
    Ist das nicht interessant?

    Für mich ist Liebe, auch die Liebe zu einer anderen Person, es/sie/ihn so zu akzeptieren, wie er/sie/es ist - ohne Urteil.
    Jedes Mal, wenn wir meinen, der Andere muss anderes sein, lieben wir ihn nicht mehr.
    Und die Selbstliebe sollte auch dort anfangen, uns einfach bedingungslos zu lieben. Dann können wir die ganze Welt lieben.
    Das soll nicht heißen, ich könnte das.
    Das kann ich auch noch nicht, bin einfach auf dem Weg.
    Aber damit wird das Leben immer einfacher, freudiger und schöner.

    Ich wünsche euch eine wundervolle Zeit.
    Alles Liebe
    Ra
    Alle großen Dinge werden mit leichten Herzen erreicht.
    RAMTHA

  9. #19
    Tintenweberin Gast

    Standard AW: 2012

    Ich weiß, dass es höflicher wäre, mich erst einmal ordentlich vorzustellen und dann noch ein bisschen einzulesen, bevor ich mit beiden Füßen in einen Gedankenfaden hopse, der schon seit einiger Zeit von vielen verschiedenen Menschen fortgesponnen wird. Aber in diesem Faden gibt es gleich zwei Themen, dir mir kaum eine andere Wahl lassen als mit der Türe ins Haus zu fallen... ;-)


    Die Liebe...

    In einem meiner Inselbücher über eine Möwe, die Verbannung und Einsamkeit auf sich nimmt um ihre Art des Fliegens zu erlernen, sagt Meister Chiang bei seinem Aufbruch in eine lichtvollere Welt: „Jonathan, erlerne die Liebe!“
    Bald danach verlässt der ehemalige Meisterschüler die Gemeinschaft der Möwen, die sich – so wie er auch – mit Hingabe ihrem persönlichen Wachstum widmen, um zu seinem alten Schwarm zurück zu kehren. Er wird der Lehrer der jungen, widerborstigen Möwe Fletcher Lynd und trägt damit einen Funken Licht an einen Ort, an dem es fast nicht möglich ist, dem ewigen Kreislauf von Widerstand, Verbannung und Zorn zu entrinnen.

    „Tintenweberin, erlerne die Liebe!“ Wer immer diese Worte zu mir gesagt hat, wusste genau, wie sehr mich diese Geschichte immer wieder aufs Neue berührt, wenn ich mich darum bemühe, meinen Schülern ihr eigenes inneres Licht zu zeigen anstatt sie nach meinen Bildern formen zu wollen. Der Weg der Lehrerin ist für mich zu meinem ganz persönlichen Weg der Liebe geworden...

    Vielleicht ist es ja gar nicht möglich, den Begriff „Liebe“ allgemein gültig zu definieren und festzulegen. Vielleicht muss jeder und jede von uns einem eigenen persönlichen Weg der Liebe folgen...


    Das Jahr 2012...

    ...um das es in diesem Gedankenfaden ursprünglich gehen sollte, passt für mich sehr gut zu einer Seneca Geschichte, die von Jamie Sams aufgeschrieben und inzwischen auch ins Deutsche übersetzt wurde (Jamie Sams: Die Ratsfeuer der Sieben Welten).

    Dieser Geschichte zufolge befinden wir uns an der Schwelle zwischen der Vierten Welt der Separation und der Fünften Welt der Erleuchtung. Während die vorangegangenen drei Welten durch (allseits bekannte) Katastrophen (Eis, Feuerregen und Überflutungen) untergingen, nachdem sie durch (ebenso bekannte) menschliche Schwächen (Gier, Neid, Maßlosigkeit, Zorn...) zugrunde gerichtet worden waren, gibt es jetzt zum ersten Mal die Möglichkeit, dass wir den Übergang in die nächste Welt ohne Bösewichter und Showdown schaffen, wenn wir den vielen Wegen des Lichts folgen.

    Wir haben also nichts zu verlieren... – Aber es gibt eine ganze Menge zu gewinnen!

    Zweimal zwei Cent
    Von der Tintenweberin

  10. #20
    Registriert seit
    09.09.2004
    Ort
    WIEN
    Beiträge
    103

    Standard AW: 2012

    ...ich liebe dieses Leben
    ich liebe den Moment in dem man fällt
    ich liebe dieses Leben
    und ich liebe diesen Tag
    und ich liebe diese Welt...


    Es ist so einfach zu lieben und doch so schwer..
    Wer von uns hat nich shcon einmal geliebt, aber ist das "alles" was man unter Liebe versteht, nein ich glaube nicht.

    Man kann aber keinen anderen Menschen lieben, versteht wenn man sich selbst nicht liebt, kennt.
    daher sollte man zuerst auf entdekcungsreise gehen erkennen wer, was man selbst ist - warum man so ist und ob man so sein will!!

    Dann sich selbst finden - und dann zu lieben beginnen:

    einen Partner - Freunde Verwandte - fremde Menschen - einen Baum - die Erde - ein Lied -eine Speise.... das Leben

    und auf einmal wurde ich dankbar - ich hatte Tränen in den augen und ein GEfühl dass ich noch nie hatte!
    glücklich eins mit dieser welt sein!
    Sei du selbst, steh zu dir, die Wahrheit wird gelebt und nicht doziert.
    Du bist was du warst und du wirst sein was du tust,
    BEGINNE DICH ZU LIEBEN und du findest was du suchst!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2012, 14:42
  2. 2012 weitere Anschauungen
    Von Tobi im Forum WWW
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 00:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •